Mehr als ein einmaliger kultureller Bruch

Von |2022-11-17T13:01:59+01:0017. November 2022|Allgemein|

Mit dem Regierungswechsel in Berlin hat sich auch der Wind für das christliche Erbe in Deutschland gedreht. Auf das Bestreben, die Kirche gegenwartskonform zu machen, reagiert die Ampelregierung eher mit eiskalter Schulter als mit Anerkennung. Liegt der Stimmungswandel nur an der neuen Bundesregierung? Oder gibt es hausgemachte Ursachen?

Kommentare deaktiviert für Mehr als ein einmaliger kultureller Bruch

Wo ist die Willkommenskultur in unserer Kirche?

Von |2022-08-19T15:50:49+02:0018. August 2022|Allgemein, Zukunftswege|

In so mancher Gemeinde fühlt man sich als Neuzugang oder Gelegenheits-Besucher nicht selten wie "zur falschen Zeit am falschen Ort". Katharina Hauser schreibt über ein Gefühl von Unerwünschtheit, die Willkommenskultur in unserer Kirche und ihr noch offenes Potenzial nach oben.

Kommentare deaktiviert für Wo ist die Willkommenskultur in unserer Kirche?

Fremdgelesen: Nicht auf Hochzeiten verdirbt die Kirche ihre Preise, sondern im Hörsaal.

Von |2022-07-17T13:09:29+02:0017. Juli 2022|Allgemein, Fremdgelesen|

Wer sich über die kirchliche Hochzeit des Kirchenaustreters Lindner aufregt, sollte sich auch über das echauffieren, was in theologischen Hörsälen etwa von einem Magnus Striet gelehrt wird, findet der FAZ Redakteur Christian Geyer: Nicht auf Hochzeiten verderbe die Kirche ihre Preise, sondern im Hörsaal. Lesetipp für die FAZ.

Kommentare deaktiviert für Fremdgelesen: Nicht auf Hochzeiten verdirbt die Kirche ihre Preise, sondern im Hörsaal.
  • Kasper

Synodalität und Erneuerung der Kirche

Von |2022-06-27T18:28:55+02:0021. Juni 2022|Allgemein, Herrschaftszeiten, Menschenfischer|

Kardinal Walter Kasper erklärt in seinem Vortrag zum Online-Studientag von Neuer Anfang, warum die aktuellen Selbstverpflichtungen der Bischöfe auf Verzicht der Anwendung von Kirchenrecht nur ein „fauler Trick“ sind, der einem kollektiven Rücktritt der Bischöfe gleichkäme und warum Synoden nur außerordentliche Unterbrechungen sein können und keine synodalen Kirchenregierungen.

Kommentare deaktiviert für Synodalität und Erneuerung der Kirche

Die Botschaft der Vielen – Theologische Erkenntnis und die Zeichen der Zeit

Von |2022-06-24T18:27:31+02:0023. Mai 2022|Allgemein, Herrschaftszeiten, Zukunftswege|

Schon Cicero warnte als Politiker und Philosoph vor einem „multitudinis consensus”, der verführerischen Zustimmung von vielen und einer Verwechselung von zeitgemäßen Auffassungen mit tatsächlichen Anforderungen der Zeit. Die beiden Gastautoren Dr. Ramona Kordesch und Tim Miller suchen nach einem neuen Anfang, der mehr sein will, als das Aufgehen in eine zivilreligiöse Restkirchlichkeit mit Bekenntnisschwindsucht.

Kommentare deaktiviert für Die Botschaft der Vielen – Theologische Erkenntnis und die Zeichen der Zeit
  • Martin Gruenewald

Wie entstand das unveränderliche Glaubensgut der Kirche?

Von |2022-04-27T15:09:49+02:0027. April 2022|Allgemein, Menschenfischer, Zukunftswege|

Im Orientierungstext des "Synodalen Weges" heißt es: "Zu den wichtigsten ‚Orten’ der Theologie gehören die Heilige Schrift und die Tradition, die Zeichen der Zeit und der Glaubenssinn des Volkes Gottes, das Lehramt und die Theologie." – Aber sind Lehramt und Theologie identisch? Martin Grünewald klärt auf.

Kommentare deaktiviert für Wie entstand das unveränderliche Glaubensgut der Kirche?
  • Dr. Beate Beckmann-Zöller

Zukunfts(t)räume: „Seht wie sie einander lieben!“

Von |2021-12-22T13:16:27+01:0021. Dezember 2021|Zukunftswege|

Die Worte des antiken Schriftstellers Tertullian mit denen er sich über das Miteinander der ersten Christen freute, entspricht für Dr. Beate Beckmann-Zöller auch der Vorstellung ihrer eigenen (Traum)-Kirche.

Kommentare deaktiviert für Zukunfts(t)räume: „Seht wie sie einander lieben!“
Nach oben