Viele Begriffe in der Kirche haben wir alle schon mal gehört, aber was ist damit eigentlich genau gemeint? Wider das weit verbreitete Halbwissen erklärt Dr. Martin Brüske in der Serie „Die ErklärBAR“ die Grundbegriffe des katholischen Glaubens so, dass alle es verstehen und beantwortet in seiner theologischen Online-Sprechstunde alles, was Sie schon immer mal über Glaube, Kirche, Bibel und Lehre wissen wollten, aber nie zu fragen gewagt haben.

Die #ErklärBAR: Alle reden vom Schisma – Wir erklären, was das ist.
Wenn die Gemeinschaft des Glaubens verletzt wird, fallen Stichworte wie Schisma, Häresie oder auch Apostasie. Wir erklären, was diese Begriffe eigentlich bedeuten und wodurch sie sich voneinander unterscheiden.

Die #ErklärBAR: Dogma (I): Was ist ein Dogma? 
Verbindlichen Lehraussagen eilt gerne ein „Betonkopf-Ruf“ voraus. Was ist ein Dogma, gibt es mehrere Dogmen und wer hat das bestimmt? Wir erklären das zentrale Element christlicher Lehrbildung.

Die #ErklärBAR: Dogma (II): Warum Dogmen nicht Sturheit, sondern Treue Gottes sind.
Viele führen es auf die Sturheit der Kirche zurück. In Wahrheit spiegelt sich darin die Treue des Gottes, der uns unüberbietbar und endgültig nah sein will.

Die #ErklärBAR: Die Grundlage des Glaubens mit Paulus verstehen.
Bekenntnis – Ereignis – Heilige Schrift: Mehr braucht es nicht zur christlichen Lehrbildung, wenn Paulus mit den Korinthern über Glaubensfragen diskutiert.

Die #ErklärBAR: Offenbarung (I): Was ereignet sich, wenn Offenbarung geschieht?
Dass Gott sich offenbart, ist das Ur-Faktum, das die Geschichte des Glaubens in Gang bringt. Abraham bricht danach auf und kehrt nicht zurück. Wir versuchen uns, dieser Wirklichkeit zu nähern.

Die #ErklärBAR: Offenbarung (II): Was ist Offenbarung? Die Antwort des Konzils.
Einer der grundlegenden Texte des zweiten vatikanischen Konzils ist die Konstitution über die göttliche Offenbarung. Eine dichte Beschreibung, wie der christliche Glaube diese Wirklichkeit versteht.