Fremdgelesen

Kirche ohne Mitte?

Von |2023-05-17T09:30:14+02:0017. Mai 2023|Allgemein, Fremdgelesen|

Ist unsere Kirche ohne Mitte, fragt der evangelische Kirchenhistoriker Thomas Martin Schneider in seinem gleichnamigen Buch und zeigt "Perspektiven in Zeiten des Traditionsabbruchs". Er schreibt dies zu einer Zeit, da beide Großkirchen jedenfalls keineswegs ohne Mittel da stehen. Ein „Tanz von Kraft um eine Mitte“ wie in Rilkes Gedicht der Panther ist in beiden Kirchen allerdings nicht mehr festzustellen. Eine katholische Buchrezension mit Nachdenken über eine Ökumene der verlorenen Mitte von Helmut Müller.

Kommentare deaktiviert für Kirche ohne Mitte?

Von einem, der auszog, das Austreten zu lernen

Von |2023-05-12T11:29:49+02:0012. Mai 2023|Allgemein, Fremdgelesen, Herrschaftszeiten|

Ist ein Austritt aus der Körperschaft des öffentlichen Rechts unter Wahrung des katholischen Glaubens möglich? Diese Frage beschäftigt viele glaubenstreue Katholiken sehr. Neuer Anfang hatte um Rückmeldungen gebeten. Folgende Zuschrift zeigt beispielhaft, in welchen Konflikten die Katholiken in ihren Gemeinden stehen.

Kommentare deaktiviert für Von einem, der auszog, das Austreten zu lernen

Fremdgelesen: Der Name des Papstes

Von |2023-05-04T08:33:37+02:004. Mai 2023|Allgemein, Fremdgelesen|

Ist das Bischofsamt schuld am Missbrauch in der Kirche? Müssen also das Amt und seine Macht weg um, den Missbrauch zu stoppen? Immer wieder wird betont, Missbrauch in der katholischen Kirche solle „systemisch“ sein. Der evangelische Theologe Notger Slenczka fragt nach und bringt es ganz anders auf den Punkt: Die Unterscheidung von Amt und Person sei leider verloren gegangen. Eine Leseempfehlung.

Kommentare deaktiviert für Fremdgelesen: Der Name des Papstes

Das deutsche Kirchensteuer-Dilemma

Von |2023-05-04T15:12:52+02:003. Mai 2023|Allgemein, Fremdgelesen|

Muss man in Deutschland aus der Kirche austreten, um katholisch zu bleiben? Jonathan Liedl, Redakteur bei "National Catholic Register", hat sich mit dem deutschen Kirchensteuer-Dilemma beschäftigt, bei dem viele gläubige Katholiken im Gewissenskonflikt stehen: Sie wollen ihrer Kirche treu bleiben, weiterhin die Sakramente empfangen, aber Arbeit und Beschlüsse des kirchensteuerfinanzierten Synodalen Weges nicht unterstützen.

Kommentare deaktiviert für Das deutsche Kirchensteuer-Dilemma

Fremdgelesen: Die Unverfügbarkeit der Wahrheit

Von |2023-04-04T16:48:20+02:004. April 2023|Allgemein, Fremdgelesen|

In der Johannespassion stellt Pilatus in der Karfreitagsliturgie die Frage "Was ist Wahrheit?" Offensichtlich ist dies eine überkonfessionelle Frage. Der evangelische Theologe Notger Slenczka, der betont, liberaler Protestant zu sein, verteidigt in einem Beitrag auf ZEITZEICHEN die katholische Art, wie um Wahrheit gestritten werden kann. Wir dokumentieren Auszüge des Aufsatzes.

Kommentare deaktiviert für Fremdgelesen: Die Unverfügbarkeit der Wahrheit

Keine Segnungen weit und breit – Falsches Spiel mit Australiern und Flamen

Von |2023-03-16T22:05:17+01:0016. März 2023|Allgemein, Beziehungskiste, Fremdgelesen, Gesellschaft|

Segnen die Australier und die Flamen wirklich bereits heute gleichgeschlechtliche Paare und geschiedene Wiederverheiratete? Aussagen australischer und flämischer Bischöfe über Geschlechtervielfalt und Segnungen sorgen für Verwirrung. Helmut Müller bringt Licht ins Dunkel und entlarvt das falsche Spiel rund um die weit her geholten Australier und die um die Ecke wohnenden Flamen.

Kommentare deaktiviert für Keine Segnungen weit und breit – Falsches Spiel mit Australiern und Flamen

Die Bomben ticken noch – Ein Lagebericht

Von |2023-03-16T14:14:38+01:0016. März 2023|Allgemein, Architecture, Fremdgelesen, Gesellschaft, Herrschaftszeiten|

Martin Brüske betrachtet im Nachgang die 5. Synodalversammlung  in Frankfurt. Er skizziert gewonnene Schlachten und Strategien, weist auf Gefahren zentrifugaler Kräfte und tickende Bomben hin. Über die Brisanz des deutschen Alleingangs und dazu die Stimmen aus Rom.

Kommentare deaktiviert für Die Bomben ticken noch – Ein Lagebericht

TV-Tipp: Wie geht es weiter nach dem Synodalen Weg?

Von |2023-03-17T10:18:57+01:0015. März 2023|Allgemein, Fremdgelesen, Presse|

Moderatorin Anna Diouf im Gespräch mit EWTN Programmdirektor Martin Rothweiler, Franziska Harter (Die Tagespost) und Peter Esser (Initiative Neuer Anfang) über die Frage: "Wie geht es weiter mit der katholischen Kirche in Deutschland?". Überblick und Einordnung der aktuellen Beschlüsse der Synodalversammlung in Frankfurt und ihren Folgen.

Kommentare deaktiviert für TV-Tipp: Wie geht es weiter nach dem Synodalen Weg?

„Gab es den Willen, einander zuzuhören?“ – Blick aus dem Ausland auf den Synodalen Weg

Von |2023-03-15T13:45:40+01:0015. März 2023|Allgemein, Architecture, Fremdgelesen|

Dr. Raphaela Pallin hat als Beobachterin im Auftrag der Österreichischen Bischofskonferenz den gesamten Prozess des deutschen Synodalen Weges mitverfolgt. Ihre Stellungnahme auf Einladung des Synodal-Präsidiums wurde am 10. März während der 5. Vollversammlung des Synodalen Weges in Frankfurt live vorgetragen. Hier die Stellungnahme im Wortlaut. Es gilt das gesprochene Wort.

Kommentare deaktiviert für „Gab es den Willen, einander zuzuhören?“ – Blick aus dem Ausland auf den Synodalen Weg

Abstimmen über die Wahrheit?

Von |2023-03-15T07:39:07+01:0015. März 2023|Fremdgelesen, Herrschaftszeiten, Zukunftswege|

Der zu Ende gegangene Synodale Weg hat mit großer Selbstverständlichkeit deutlich gemacht, dass man Lehre und Glaube der Kirche für verhandelbar hält. Man kann nur hoffen, dass es die deutsche katholische Kirche nicht zerreißt, wenn diese Überzeugung an Rom zerschellt, schreibt Anna Diouf.

Kommentare deaktiviert für Abstimmen über die Wahrheit?
Nach oben