Bätzing, der Papst und die Enttäuschung

Von |2022-05-23T16:49:36+02:0023. Mai 2022|Allgemein, Herrschaftszeiten, Zukunftswege|

Der Katholikentag naht – und gibt dem obersten Repräsentanten der Katholischen Kirche Gelegenheit, eine Zwischenbilanz zum Status seiner Kirchenprovinz zu geben. Bätzing zeigt sich persönlich enttäuscht von Papst Franziskus und hält die Einheit der Kirche gar für eine Fiktion. Ein Kommentar von Bernhard Meuser und Martin Brüske

Kommentare deaktiviert für Bätzing, der Papst und die Enttäuschung

Eine Ohrfeige mit Halleluja

Von |2022-05-13T15:17:44+02:0013. Mai 2022|Allgemein, Herrschaftszeiten, Zukunftswege|

Die Chronologie der offenen Briefe zwischen den Bischöfen der Weltkirche und Bischof Georg Bätzing dokumentiert eine fortgesetzte Diskursverweigerung über die schismatischen Tendenzen des Synodalen Weges. Seine aktuelle Antwort an den Amtsbruder Aquila ist dabei trauriger Höhepunkt. Zeit für ein Eingreifen der Glaubenskongregation, findet Bernhard Meuser.

Kommentare deaktiviert für Eine Ohrfeige mit Halleluja

„Verrat am Evangelium“ – Erzbischof Aquila von Denver schreibt erneut an Bischof Bätzing

Von |2022-05-04T06:05:58+02:004. Mai 2022|Allgemein, Herrschaftszeiten, Menschenfischer, Zukunftswege|

Amerikanisch direkt liest Bischof Aquila seinem Amtsbruder Bätzing und dem deutschen Synodalen Weg die Leviten und gipfelt in dem Satz: „Sich dem Zeitgeist zu ergeben, hat nichts mit dem Lesen der Zeichen der Zeit zu tun, sondern ist ein Verrat am Evangelium.“

Kommentare deaktiviert für „Verrat am Evangelium“ – Erzbischof Aquila von Denver schreibt erneut an Bischof Bätzing
  • O-Töne zum Synodalen Weg

Pressemitteilung: Theologe Striet berichtigt Bischof Bätzing: „Das Schisma ist längst da“

Von |2022-04-28T13:12:41+02:0026. April 2022|Allgemein|

"Wir sind Magnus Striet sehr dankbar für diese Offenheit und Klarstellung, da wir als Initiative bereits seit über einem Jahr wiederholt auf die schismatischen Tendenzen des Synodalen Weges hingewiesen haben, aber alle Warner weggewischt wurden, als sähe man bloß Gespenster."

Kommentare deaktiviert für Pressemitteilung: Theologe Striet berichtigt Bischof Bätzing: „Das Schisma ist längst da“
  • Bischöfe via stock.adobe.com

Eine Abfuhr erster Klasse für den Traum von einem katholischen deutschen Sonderweg

Von |2022-04-12T14:35:12+02:0012. April 2022|Allgemein, Herrschaftszeiten, Menschenfischer, Zukunftswege|

Auf dem Weg zu #OutOfChurch. 74 Bischöfe und Kardinäle kritisieren mit deutlichen Worten den deutschen Synodalen Weg. Stellungnahme der Initiative „Neuer Anfang“ zu dem am 11. April 2022 veröffentlichten "Brüderlichen Brief" an die deutschen Amtsbrüder.

Kommentare deaktiviert für Eine Abfuhr erster Klasse für den Traum von einem katholischen deutschen Sonderweg
  • Martin Gruenewald

Nimmt Bätzing die Nordischen Bischöfe wirklich ernst?

Von |2022-04-07T12:13:11+02:007. April 2022|Allgemein, Menschenfischer, Zukunftswege|

Bischof Bätzing hat auf den Brief der Nordischen Bischofskonferenz mit Bitten und Hinweisen zum „Synodalen Weg“ jetzt auch öffentlich geantwortet. Ob mit den Aussagen des Antwortbriefes die Sorgen der nordeuropäischen Bischöfe beseitigt werden, bleibt offen. Es ist in jedem Fall eine Antwort, die zu denken gibt, schreibt Martin Grünewald.

Kommentare deaktiviert für Nimmt Bätzing die Nordischen Bischöfe wirklich ernst?
  • Schmidt

Versteckt hinter falschen Interpretationen

Von |2022-04-07T13:33:07+02:007. April 2022|Allgemein|

Bischof Bätzings Antwortbrief auf die Kritik der nordischen Bischöfe offenbart den Synodalen Prozess als eigensinnigen Weg der oberflächlichen Pseudo-Nachfolge Christi. Würde Bätzing Definitionen statt Interpretationen seiner benutzten Begrifflichkeiten mitliefern, müsste er zugeben, dass die Befürchtungen seiner Amtsbrüder begründet sind.

Kommentare deaktiviert für Versteckt hinter falschen Interpretationen

Sorge aus Skandinavien: Weiterer Mahnbrief an Bätzing

Von |2022-03-19T15:25:31+01:0010. März 2022|Allgemein, Herrschaftszeiten, Menschenfischer|

Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit wenden sich Bischöfe aus dem Ausland an den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Bätzing, nach Polen, diesmal die Skandinavier. Man mache sich "Sorgen um die Richtung, die Methodik und den Inhalt des synodalen Weges der Kirche in Deutschland".

Kommentare deaktiviert für Sorge aus Skandinavien: Weiterer Mahnbrief an Bätzing
Nach oben