Neuer Anfang2021-12-02T15:28:30+01:00

Über den Synodalen Weg – Und darüber hinaus

Die Debatte um neue Wege der Kirche in Deutschland ist in vollem Gange: Warum haben nur so wenige das Sagen? Warum dürfen Priester nicht heiraten, Frauen keine Priester werden? Wer wird gesegnet, wer nicht und warum? Hat Sex noch etwas mit Heiraten zu tun? Wo bleibt bei all dem Gott und mein persönlicher Glaube? Nötige Fragen! Wir stellen sie – gemeinsam mit Ihnen! Wir lieben die Kirche, wollen sie weiterentwickeln. Der Reformprozess braucht einen neuen Anfang und neue Ansichten! Sie wollen mehr wissen über die hitzigen Debatten auf dem Synodalen Weg? Sie wollen alternative theologische und philosophische Standpunkte kennenlernen? Dann sind Sie hier richtig.

In Blog-Beiträgen, Analysen, Video-Vorträgen, Studientagen – und in vier Themenblöcken widmen wir uns den Themen, die allen unter den Nägeln brennen
• In „Herrschaftszeiten“ sprechen wir über die Machtstrukturen der Kirche
• In „Menschenfischer“ fragen wir, wie Priestersein unter dem Schatten klerikalen Missbrauchs noch möglich ist
• In „Frauenzimmer“ wollen wir wissen, warum Frauen in der Kirche noch nicht die Rolle gefunden haben, die ihnen zusteht
• In „Beziehungskisten“ geht es um Liebe und Sex – und was das noch die Kirche angeht.

Es gibt viel zu besprechen. Fangen wir neu an!

Auf nach Rom!

Einladung zu einer Wallfahrt zu den Apostelgräbern mit uns
Gemeinsam für die geistliche Erneuerung der Katholischen Kirche in Deutschland beten

Programm & Anmeldung

Neue Beiträge

  • synodalen Vollversammlung

Bericht und Fragen zur synodalen Vollversammlung

Geht von Deutschland ein zweites Mal eine Spaltung der Kirche aus? Die Sitzungen der Synodalen Vollversammlung vom 30. September bis 2. Oktober 2021 waren öffentlich, die Dokumente liegen vor. Fragen und Beobachtungen (auch) von Teilnehmern der Synodalversammlung.

  • Pressemitteilung

Pressemitteilung 30.09.2021

Deutsche Katholiken veröffentlichen „Reform-Manifest“ - Wir wollen keine Kirche der Beamten und Funktionäre, der aufgeblähten Apparate und des dauerinstallierten Geschwätzes.

Eine Zwangsjacke für den Heiligen Geist

Die Fortsetzung des Synodalen Weges als vermeintliches Gespräch innerkirchlicher Communio ist eine Vorspiegelung falscher Tatsachen. Wer sich daran sehenden Auges beteiligt, beteiligt sich an einer Lüge.

Bewährtes Schema der Zerstörung

Die LGBTQI-Agenda hat längst die Institutionen des Protestantismus und der anglikanischen Tradition gekapert. Mit trojanischen Pferden ins Innere der gegnerischen Festung einzudringen ist eine altbewährte Kampfführung. Sie ist auch heute immer noch wirksam. Jetzt ist die katholische Kirche dran.

Online Studientage

Freunde einladen!

Melde dich für unserer Newsletter an


Nach oben