Die Botschaft der Vielen – Theologische Erkenntnis und die Zeichen der Zeit

Von |2022-06-24T18:27:31+02:0023. Mai 2022|Allgemein, Herrschaftszeiten, Zukunftswege|

Schon Cicero warnte als Politiker und Philosoph vor einem „multitudinis consensus”, der verführerischen Zustimmung von vielen und einer Verwechselung von zeitgemäßen Auffassungen mit tatsächlichen Anforderungen der Zeit. Die beiden Gastautoren Dr. Ramona Kordesch und Tim Miller suchen nach einem neuen Anfang, der mehr sein will, als das Aufgehen in eine zivilreligiöse Restkirchlichkeit mit Bekenntnisschwindsucht.

Kommentare deaktiviert für Die Botschaft der Vielen – Theologische Erkenntnis und die Zeichen der Zeit
  • Jesus Seneca

Jesus und Seneca: Ungleiche Zeitgenossen zwischen Weltzeit und Heilszeit

Von |2022-04-04T08:37:25+02:0031. März 2022|Allgemein, Herrschaftszeiten, Menschenfischer, Zukunftswege|

Der Römer Seneca blieb Tugendlehrer im Rahmen seiner Zeit. Der Galiläer Jesus sprengte die Grenzen gnadenloser „Weltzeit“ und öffente das Tor zur Heilszeit. Helmut Müller über zwei ungleiche Zeitgenossen, die die Zeichen ihrer Zeit ganz unterschiedlich deuteten.

Kommentare deaktiviert für Jesus und Seneca: Ungleiche Zeitgenossen zwischen Weltzeit und Heilszeit

Bischof Dieser und die „Zeichen der Zeit“

Von |2022-03-31T17:37:49+02:0031. März 2022|Allgemein, Herrschaftszeiten, Zukunftswege|

Der Aachener Bischof Helmut Dieser bemüht wie viele andere die "Zeichen der Zeit" und den "Glaubenssinn des Volkes" als theologische Grundlagen der Reformwünsche des Synodalen Weges, auch in einem Schreiben an "Neuer Anfang". Bernhard Meuser ordnet die Begriffe ein und stellt fest: Ganz schlechte Theologie!

Kommentare deaktiviert für Bischof Dieser und die „Zeichen der Zeit“
Nach oben